Leistungen

Unsere Praxis bietet Ihnen die folgenden Leistungen.

Blutentnahmen

Blutentnahmen erfolgen nach vorheriger Absprache mit den Ärzten bei uns ohne Termin montags, dienstags und donnerstags von 08:00 Uhr bis 10:00 Uhr.

Hinweis an Marcumarpatienten: Freitags kein Quick!
Medikamente?
Außer Blutzucker und Schilddrüsenmedikamenten sollten Sie alles einnehmen.
Nüchtern?
Heißt nur, dass Sie 12 Stunden vorher nichts essen sollten. Wasser oder Tee (ohne Zucker) sind erlaubt.

IGEL (Individuelle Gesundheitsleistungen)

Sinnvolle ärztliche Leistungen, die nicht zum Leistungskatalog gesetzlicher Krankenkassen gehören. Ärzte können diese Leistungen deshalb nicht über die Kassen abrechnen und liquidieren privat. Wir bieten Ihnen diese Leistungen zum privatärztlichen Normaltarif lt. Gebührenordnung (GOÄ) an.

z. B. Infusionstherapie; Urlaubsimpfungen; Ärztliche Untersuchungen / Geltungsdauer der Fahrerlaubnis. (Bus / LKW) Labortest auf Patientenwunsch z .B. Bestimmung der Impftiter, Blutfette, HIV; - PSA; - Schwangerschaftstest;

Diabetikerschulung

Wir bieten Patienten MIT und OHNE Insulinbehandlung eine Diabetikerschulung in unserer Praxis. Informieren Sie sich bei unserer Diabetesassistentin Fr. Stenzhorn.

Herz-Kreislauf u. Atmungs-System

EKG/Ergometrie
Ruhe- und Belastungs-EKG

24-Stunden-EKG
Erfassung von Herzrhythmusstörungen

24-Stunden-Blutdruck
Kontrolle der Blutdruckeinstellungen über 24 Stunden

Spirometrie
Lungenfunktionsprüfung bei Asthmabeschwerden

Verdauungssystem / Schilddrüse
Sonographie
Ultraschalluntersuchung von Bauchorganen und Schilddrüse
Rektoskopie
Enddarmspiegelung, Hämorrhoidenbehandlung
Präventivleistungen

Folgende Vorsorgeuntersuchungen können nach vorheriger Termin Vereinbarung bei uns durchgeführt werden:

Kinder und Jugendvorsorgeuntersuchungen

  • U3 - U9 gelbes Vorsorgeheft
  • J1 vom 12. Geburtstag bis vollendetem 15. Geburtstag
  • Jugendschutz-Untersuchungen vor Lehrbeginn

Gesundheits - Hautkrebs-Vorsorge- Untersuchungen
ab 35 Jahren für Frauen und Männer (check up)

Impfberatung

Beratung über Impflücken u. sinnvolle Auffrischungsimpfungen

Regelimpfungen für Säuglinge, Kinder und Jugendliche, die jedes Kind erhalten sollte: Hepatitis B, Diphtherie, Tetanus, Poliomyelitis (Kinderlähmung), Haemophilus influenzae Typ B (Hib.)-Infektion, Pertussis (Keuchhusten), Masern, Mumps, Röteln, Varizellen, Humane Papillomaviren für Mädchen zwischen 12 und 17 Jahren.

Auffrischimpfungen, die bei Erwachsenen aufgefrischt oder bei fehlender Grundimpfung nachgeholt werden sollen:Diphtherie (alle 10 Jahre empfohlen), Tetanus.

Indikationsimpfungen bei erhöhter Gefährdung von Personen und bei Angehörigen bestimmter Alters- oder Risikogruppen: Influenza (Standardimpfung für Personen ab 60 Jahre), Pneumokokken-Infektion (Standardimpfung für Personen ab 60 Jahre), Frühsommermeningo-Enzephalitis (FSME), Haemophilus influenza Typ B (Hib.)-Infektion, Infektion-Hepatitis A und B, Tollwut, Meningokokken-Infektion, Poliomyelitis (Kinderlähmung), Varizellen, Röteln, Pertussis (Keuchhusten).

Therapeutische Bedarfsleistungen

Mikrowelle, Infusionsbehandlung, Desensibilisierung, Injektionsbehandlung, (Quaddelungen)